Meinungen zum Speed Reading Trainer | Teilnehmerstimmen

 

Super finde ich die Speed Reading Machine. Sie nimmt mir eine Menge Arbeit ab, da alle Aufgaben automatisch ablaufen und ich mich nur noch auf die Übungen konzentrieren brauche. / Christian


Beim ersten Lesetest mit einem Buch kam ich auf 299 WpM, nun beim finalen Test auf 704 WpM. Bei den Tests mit dem SRT bin ich in in Übungseinheit 1 mit 446 WpM im Abschlusstest gestartet und bei erstmaligen Absolvieren der Übungseinheit 10 waren es heute 1159 WpM. Die Leistung schwankt noch, je nachdem wie frei ich den Kopf bekomme und auch in Abhängigkeit von der Tageszeit. Nichtsdestotrotz ist eine Steigerung klar zu spüren und ich habe v.a. ein Gefühl dafür entwickelt, wenn ich langsam werde und visuelle Regression betreibe. Dann mach ich lieber Pause und versuche erneut den Fokus zu finden, statt weiterzulesen nach dem ursprünglichen Motto “Ich muss doch damit fertig werden…”. Michael


Ich habe mit 303 WpM gestartet und bin nun dank SRT auf 700-100 WpM gestiegen – je nach Tagesverfassung. Und ich denke, dass da noch einiges mehr geht, zumal ich nur jeden 3./4. Tag zum Üben gekommen bin :) Nina


Foto von Esther TahedlAuszug aus dem Interview mit Esther Tahedl, Betriebswirtin und Kreditanalystin aus Roding - hat ihr Lesetempo von 800 WpM innerhalb von 10 Tagen auf 2661 WpM gesteigert...

Tom:

Was ist denn für dich der wichtigste Unterschied zwischen der Handmethode und dem Speed Reading Trainer Programm am Computer?

ESTHER:
Das Programm lässt nichts anderes zu als dass man in dem Moment wirklich die Augenbewegungen so macht, wie sie am effektivsten sind. Bei der Handmethode hab ich manchmal gemerkt, dass ich nach links geschaut habe und nach rechts und dann war ich wieder zu langsam mit der Hand. Hand und Augen haben dann nicht so harmoniert. Am PC bleibt einem nichts anderes übrig, das gibt einem das genau vor.

Tom:
Das was das Programm auch kann, ist die Reduktion des Tempos von sehr schnell bis zu dem Bereich, wo man was lesen kann. Was viele Leute merken ist, dass sie schon in einem hohen Geschwindigkeitsbereich plötzlich das Gefühl haben, sie verstehen etwas, das ist dann auch höher als das endgültige Lesetempo. Sie denken dann, das ist ja verrückt, bei 2000 verstehe ich nichts, bei 1000 auch nicht, aber bei 800 fängt es langsam an.

ESTHER:
Genau und deshalb denke ich auch, hat es sich bei mir am Schluss immer mehr gesteigert. Weil einfach das Auge optimaler trainiert wurde. Die Handmethode ist auch super und brachte auch Erfolge, aber ich glaube mit dem SRT am PC sind die Erfolge noch größer.

Ester Tahedl, Betriebswirtin und Kreditanalystin aus Roding


Foto von Pietro ManninoSo kann Spee dReading den Alltag verändern - früher fertig mit Büchern, Arbeitspapieren und der täglichen Zeitung. Die Hunderte von täglichen Emails gehen viel schneller und die Arbeit läuft insgesamt effizienter.

Hören Sie hier ein Interview mit Pietro Mannino aus der Schweiz, der über seine Erfahrungen mit dem Speed Reading Trainer und dem Centered-Learning Selbstlernkurs berichtet.

Sehen Sie sich hier den Text des Videos an.

Pietro Mannino, in der Beschaffung eines pharmazeutischen Unternehmen in der Schweiz tätig


Hallo Tom,

der SRT ist klasse:-) Macht voll Spaß!!!

Die Ergebnisse sind natürlich – wie kann man es anders erwarten – sehr
gut:-) Ich bereue den Kauf des SRTs kein bisschen. Ich habe schon durch
die Handmethode viel erreicht. Ich habe mich von 190 auf 285 WpM
gesteigert. Das Problem war allerdings, dass ich die Handmethode nicht
wirklich mochte (dieser ständige Krampf im Finger) und es dann doch als
“notwendiges Übel” betrachtet habe und während der Integrationsphase es
nach einigen Tagen dann ganz gelassen habe. Habe dafür lieber gewartet,
bis der SRT Deluxe auf den Markt kommt:-) Die Ergebnisse können sich
sehen lassen:

12.03. = 353
13.03. = 359
14.03. = 454
15.03. = 385
16.03. = 418

Gut, oder? :-) Bei mir ist es auch manchmal der Fall, dass der Vortest
besser ausfällt.

Vielen Dank für die tolle Erfindung!

Liebe Grüße,
Verena, HR Managerin, Karlsbad (bei Karlsruhe)

Hier erfahren Sie mehr...

Foto von Markus HauffHallo sehr geehrter Herr Freudenthal,

vielen Dank für Ihre nette Nachfrage und die wertvollen Hinweise. Ganz offen und ehrlich gebe ich Ihnen gerne mein Feedback.

Der Speed Reading Trainer war genau das, wonach ich gesucht habe. ... Er ist genau das richtige Mittel, um auch noch auf spielerische Art und Weise an die einzelnen Übungen herangeführt zu werden. Durch die Multimediale Präsentationsform des eLearning-Kurses waren meine ganze Anfangshürden plötzlich weg. Ich habe die erste Lektion gleich zwei Mal durchgemacht und mich noch am selben Tag auf Lektion zwei gefreut.

Wie Sie sicher an der Art, wie ich schreibe merken, bin ich begeistert. Ich kann mir die Übungen sogar als Spiel zusammen mit meiner Freundin vorstellen, da so der Zeitvertreib durch das Spiel noch mit einer sinnvollen Tätigkeit und einem Lernnutzen gepaart wird. Man braucht nur regelmäßig spielen und kann hinterher mehr als vorher. Und das bei einer solch wichtigen Fähigkeit.

Ich werde den Speed Reading Trainer auf jeden Fall weiter empfehlen. Insbesondere meine von mir betreuten Schüler werde ich versuchen, mit der gleichen Begeisterung zu entzünden.

Mit herzlichen Grüßen

Ihr Markus Hauff, 31 Jahre, Dipl.-Finanzwirt, Steuerberateranwärter, Neckartenzlingen


1. Mail:

Foto von Elmar EbertHallo Herr Freudenthal

Bin total begeistert.
Der erster Durchlauf war gestern mit 187 Wörter. Heute mit 260 Wörter. Ich halte sie auf dem Laufenden, wie es weiter geht. Spätestens in 10 Tagen.

Ich wünsche Ihnen noch einen schönen Tag"
Elmar Ebert


2. Mail:

Guten Abend Frau Sänger,

Leider konnte ich das Tempo für SpeedReading nicht beibehalten, wie ich es gerne getan hätte. Aber der Erfolg ist trotzdem messbar. Nach Übung 6 schaffe ich im Durchschnitt fast die doppelte Geschwindigkeit, von anfangs 187
sind es jetzt 350 Worte pro Minute.

Ich mach auf jedenfall weiter. Zusätzlich habe ich mir noch Speed Learning Selbstlernkurs zugelegt und werde jeden Tag damit arbeiten.

Liebe Grüße aus Dipperz

PS. Übrigens bin ich 49 Jahre alt und es geht trotzdem. Falls jemand meint, das man dafür zu alt ist, irrt er sich gewaltig."

Elmar Ebert

Hier erfahren Sie mehr...

Hallo Herr Freudenthal,

jetzt ist es endlich Zeit für ein positives Feedback zum Speedreadingtrainer von Centered Learning.

Ich habe seit dem Kauf der Software alle Lektionen durchlaufen und befinde mich jetzt im Modul der Erfolgssicherung. Ich bin wirklich absolut begeistert und habe enorme Fortschritte mit der Software erzielt. Meine anfängliche Lesegeschwindigkeit betrug ca. 280 WPM. Mein aktueller Stand liegt bei 820 WPM, ein sagenhaftes Resultat.

Ein weiterer Nebeneffekt ist die gesteigerte Konzentration beim Lesen sowie die Leichtigkeit bei der Informationsaufnahme, die sich mehr und mehr einstellt.

Kurzum, der Readingtrainer ist ein super Tool und öffnet Türen in die Welt des Speedreadings. Da ich noch am Anfang stehe, erahne ich die sich daraus ergebenen Möglichkeiten bisher nur zu einem Teil…aber immerhin da ist noch Potential.

Viele Grüße
Daniel Surauf, Gütersloh


Hallo Tom Freudenthal,

herzlichen Dank erst einmal für die Zurverfügungstellung des umfangreichen Materials um schneller und effektiver lesen und lernen zu können.

Mir hat der Speed Reading Online Trainer zunächst eine mehr als doppelt so hohe Lesegeschwindigkeit gebracht. Zeitschriftenstapel hatte ich in kurzer Zeit abgebaut. Eine andere und für mich ganz wesentliche Geschichte ist folgende.

Durch mentales Training war bei mir in der Vergangenheit bereits die Fähigkeit entstanden seitenweise äußerst schnell zu lesen. Durch ein gesundheitliches Problem auf dessen Ursache ich hier nicht näher eingehen möchte, hat sich mein Sehvermögen dramatisch verschlechtert. Da es aber keine mechanischen Einwirkungen gab, gehe ich davon aus das Stück für Stück wieder hinzubekommen. Durch die hier gebotenen Techniken besonders zur Entspannung und zum Augentraining gelang es mir einiges wieder zu holen. Ich bin optimistisch, dass ich bei weiterem Training die volle Sehfähigkeit erlangen kann. Ob das gelingt, weiß ich aber nicht.

Hintergrund ist für mich meine zukünftige berufliche Orientierung mit dem Ziel die Luftschifftechnologie in der Praxis und hier vor allem im Bereich beim Transport von Lasten neu aufleben zu lassen oder zumindest dazu beizutragen.

Dazu ist es künftig nötig mir möglichst viel Wissen im Bereich der Luftfahrt, Luftsicherheit, Kommunikation/Sprachen und vieles mehr anzueignen...

Es bleibt mir jetzt eigentlich nur mich selbst mehr zu befleißigen das Materiel mehr zu nutzen und zu üben was das Zeug hält.

Beste Grüße aus Sachsen,
Frank Heinz Hannusch


Das SpeedReadingTraining hat mir insofern geholfen, dass ich jetzt keine Hemmung habe auch längere Texte schnell durchzulesen, z.B. AGB´s im Internet, Informationsfindung bei Seminar- und Hausarbeiten, Filmbeschreibungen, .....! Alleine die positive Einstellung im Voraus ist sehr wichtig. Seitdem ich auch noch das MegaMemory Programm habe, ist die Kombination Gold wert für mich ;) Meine Noten im Studium haben sich enorm verbessert (Aus den letzten 15 Prüfungen nur eine 3, sonst alles besser; im Vergleich davor: 13 Prüfungen, 2 mal 4, 2 mal die 1, Rest 3).

Insgesamt arbeite und lerne ich jetzt viel lockerer und konzentriere mich auf das Wesentliche! [ Mein Eindruck :) ]

VIELEN DANK FÜR ALLES und mit der Academy hoffe ich mich zukünftig auch mehr zu beschäftigen :)

Bleiben Sie gesund und erfreuen Sie uns mit mehr Techniken! ;)

Sonnige Grüße,
Dietmar Alber


Hallo Tom,

in der Tat bringt eine Investion in sich selbst die besten Zinsen. Ich steigerte mein Wortvolumen von 250 auf feste 560 Wörter/min. Die Kombination aus Speedreader und Speadlearning ist insofern sinnvoll, weil der Speedreader eine große Zeitersparnis hinsichtlich des Durcharbeiten der Speedlearninglektionen bringt.Die SLM und die SLW sind einfach genial, weil das Merken von Fakten in einer Rekordzeit geschieht. Ich stand alledem zunächst etwas kritisch gegenüber, entschloss mich aber anstelle vorzuverurteilen mir persönlich ein eigenes Bild zu machen. Und siehe da: Sie haben meine Erwartungen weit übertroffen.

Viele Grüße
Chris B.


Sehr geehrter Herr Freudenthal,

meine Lesegeschwindigkeit hat sich verdoppelt, wobei es mir schwerfällt nicht mehr mitzusprechen.

Ich bin aber zuversichtlich, dass sich das bald regelt. Die Freude am Lesen hat sich sehr gesteigert, weil ich jetzt auch mehr weiterbekomme und mir nicht denke “eine Stunde zahlt lesen zahlt sich nicht aus, weil ich nur 20 Seiten schaffe”.

Ich finde die Nachbetreuung und Übungen sehr gut und werde auch gerne regelmäßig weiter üben. Vielleicht schaffe ich dann auch 900 Wörter pro Minute oder mehr.

Nach den Speedreadingkurs habe ich mit den Mnemotechnicken von Hrn. Staub begonnen , die mir übrigens auch sehr gut gefallen und ich bin mit Begeisterung dabei.

Ich bin froh auf Ihre Seite gestoßen zu sein und habe Sie auch schon an 2 meiner Bekannten weiterempfohlen und hoffe diese haben genau soviel Freude wie ich.

Mit freundlichen Grüßen

Dipl.-Ing. Karl Koschek, Wien


Hallo Ihr,

Ich habe eine Steigerung des Lesetempos um ca. 400% erreicht.

Ich habe mit 256 wpm am 29.9.08 angefangen und habe nach regelmäßigem Training am 19.10. zum ersten mal die 1000 wpm überschritten. In der Zwischenzeit trainiere ich nicht mehr regelmäßig und erreiche immer diesen Wert.

Dies hat mir letzten Herbst die sehr erfolgreiche Teilnahme an einer Fortbildung ermöglicht, da ich es auf der Zugfahrt geschafft habe mein Lesepensum für den Tag zu erledigen ca. 200-300 Seiten pro Tag. Zum Glück waren auch etliche Grafiken im Text.

Ich habe zur Visualisierung auch Mindmaps verwendet die ich schon im einem Buch von Frau Birkenbihl kennengelernt hatte.

Mit freudigen Grüßen
Eure
Astrid


Hallo Tom,

ersteinmal vielen Dank für dieses wunderbare Programm. Es macht Spaß zu lernen und auch das wiederholte Lernen bringt jedes MAL etwas. Ich gehe da so vor, dass ich die Übungen mache und diese auch wiederhole, bevor ich zur nächsten gehe. Der Tipp, dass vor dem Lesen eines Textes darüber nachgedacht werden sollte, warum dieser Text gelesen werden soll, hat mir schon viel gebracht. Ich finde, es funktioniert. Mir fällt dazu ein Spruch aus Asien ein, den ich gerne mit Ihnen teilen möchte:

“Lernen und es von Zeit zu Zeit wiederholen, ist das nicht auch eine Freude?”

Eine schöne Zeit wünsche ich und die Möglichkeit einer weiteren Rückantwort zu Ihnen werde ich sicherlich nutzen.

Patrick Auschner


Hi Tom,

Obwohl ich seit bald zwei Jahren nicht mehr mit dem Trainer gearbeitet habe, bin ich mit 618 Wörter pro Minute in den Vortest eingestiegen.

Ich habe direkt Texte aus meinen neuen Skripten eingefügt und die erste Lektion gemacht.

Als ich das erste Mal überhaupt einen Lesetest gemacht habe, lag ich bei etwa 180 Wörtern. Das Training bewirkt also offensichtlich einen wirklich langfristigen Effekt. Ich habe damals ca. 3 Monate mit dem Trainer gearbeitet und etwa ein dreiviertel Jahr die Neuroliminal CD so gut wie täglich gehört, bis sie das zeitliche gesegnet hat. Ich bin gespannt, wie schnell ich wieder meine Bestmarke von knapp 1.000 Wörtern erreiche. Ich werde es dich wissen lassen…

Ciao Tillmann


6 Tage später erreichte uns folgende Mail:

Hi Tom,

Ich habe 5 Tage gebraucht, um wieder auf das alte Geschwindigkeitsniveau wie vor knapp 2 Jahren zu kommen. Gerade Vortest 912, Nachtest 1023 Worte.

Ciao
Tillmann

Hier erfahren Sie mehr...

Ich bedanke mich bei Ihnen. Der SpeedReadingTrainer hat mir sehr geholfen, meine Lesegeschwindigkeit zu
erhöhen.

Ich bin begeistert und denke das ich das noch steigern kann, da ich jetzt das Prinzip verstanden habe.
Ich war anfangs bei 200 und bin jetzt in guten Zeiten bei 800 bis 1200 Wörtern pro Minute angekommen. Also das
Programm hat sehr gut geholfen bei mir.

Ich wünsche Ihnen noch viel Erfolg mit Ihrem Programm das ist schon was sehr Gutes.

Viele Grüße
Artur Helmel, Student


Sehr geehrter Herr Freudenthal,

sehr gerne schreibe ich an dieser Stelle einen Bericht. Mein Name ist Olga Rogalski, ich wohne in Düsseldorf und studiere an der Heinrich-Heine-Universität (und zwar Japanisch und Medienwissenschaft). Ich arbeite zudem seit 5 Jahren als freiberufliche Illustratorin und Zeichentrainerin, nebenbei studiere ich noch Multimediadesign im Fernstudium.

Ich war an der Universität zufällig auf den Aushang gestossen und da ich bereits in der Vergangenheit gute Erfahrungen mit Schnellesetechniken gemacht hatte, habe ich mir die CD sofort bestellt. Der Inhalt war für mich sehr spannend, einige Dinge kannte ich schon, andere waren mir neu und wurden sofort in mein Lern-Repertoire integriert. Ganz besonders bin ich aber von dem Speedreading-Trainer begeistert und nutze ihn fast täglich.

Da ich bereits vor Jahren einige einfache Schnellesetechniken gelernt hatte, war mein Lesetempo bei dem ersten Versuch bereits bei 460 WpM, wurde aber sofort nach dem Training auf über 600 WpM gesteigert. Ich merke selber, dass ich schneller werde und heute – wenige Wochen nach dem Beginn – habe ich zum ersten Mal die Tausendergrenze gesprengt – und zwar mit über 900 WpM vor und 1089 WpM nach dem Training. Das lässt mich auf mehr hoffen.

An dieser Stelle möchte ich Ihnen danken, dass Sie die Materialien zu so günstigen Konditionen bereit stellen. Ich habe vor, den Trainer weiterhin zu nutzen und werde die Tipps von ihrer CD auf jeden Fall beherzigen.

Liebe Grüße und frohes neues Jahr,

Olga Rogalski, Studentin Japanisch und Medienwissenschaft, Fernstudium Multimediadesign


Hallo Tom,
der SpeedReading Trainer ist tatsächlich ein sehr gutes Instrument schneller lesen zu lernen.
Ich bin jetzt bei der Übungseinheit 6 angelangt und habe meine Lesegeschwindigkeit von 184 auf 378 WpM gesteigert.
Wenn man bedenkt, dass ich 59 Jahre alt bin finde ich ist es eine erstaunliche Leistung. Und ich habe noch 4 Übungseinheiten vor mir.

Liebe Grüße
Ludwig


Hallo,
Die Idee des SRT finde ich super und ich kann nur sagen, dass ich nach den ersten zehn Lektionen starke Fortschritte in meinem Lesetempo verzeichnen konnte. Auch die Bedienung ist kinderleicht.

Prädikat: Absolut empfehlenswert.

Beste Grüße,
Andreas


Lieber Tom,

nach Unterbrechung durch eine Erkrankung habe ich vor 1 Woche den SpeedLearning-Selbstlernkurs beendet und mit dem 60 Tage Integrationsprogramm begonnen.

Beim Lesetest fand ich mich immer zu langsam und konnte keine für mich zufrieden stellende Steigerung meiner Lesegeschwindigkeit erkennen (von 280 auf 350 WpM).
Allerdings hatte ich mich beim Lesetest auch immer unter Druck gesetzt. Obwohl ich die Entspannungsübung vorher gemacht hatte, merkte ich, dass ich beim Lesetest mit meinem Buch schon zu Beginn im Hinterkopf hatte, ich müsse meine Geschwindigkeit verbessern und so wurde es nichts.

Doch dann kam die Rettungs-E-Mail und ich bestellte die Neuro CD und die Testversion des Speed-Reading Trainers. Beim Anhören der Neuro CD bin ich die ersten beiden Male eingeschlafen und nach Ablauf der CD wieder aufgewacht und dachte zuerst, das nütze auch nichts.
Doch schon bei den Übungen mit der Testversion des Speedreading-Trainers stellte ich erhebliche Fortschritte fest.
Das Augentraining am PC finde ich wesentlich effektiver als mit meinem Buch, dann ich hatte den Eindruck dass sich mein Sichtfeld mehr erweitert.
Also bestellte ich sofort die Lizenz zum Speed-Reading-Trainer und binbegeistert.

Am 1. Tag begann ich beim Lesetest schon mit 397 WpM und steigerte auf 410 WpM und nach nochmaligem Hören der Neuro CD und 1 Tag Pause kamen mir die Übungen heute bei 1000 WpM richtig langsam vor (vor 2 Tagen konnte ich da noch nicht folgen!).

Heute hatte ich zu Beginn noch 464 WpM und danach 619 WpM.

Ich bin total hin und weg und kann die Kombination von Speedreading-Selbstlernkurs, Neuro-CD und Speedreading-Trainer nur jedem empfehlen!

Dieser Kurs ist sein Geld wert und ich werde ihn begeistert
weiterempfehlen!!!

Vielen Dank und freundliche Grüße

Ulrike Seith


Hallo Tom,

zum Abschluss des SLK und SRT sowie nach 30 Tagen mit der Neuro-CD habe ich das Bedürfnis, Dir ein Zwischenfeedback zu schreiben (in dem Wissen, dass Du es ja in Sekundenschnelle erfasst und daher wenig Zeit dazu benötigst) ;-)

Am Anfang stand die Skepsis - wie Du ja weißt: Scepticism is the chastity of the intellect - mein individueller Wahlspruch bei allem Glauben an das Gute im Menschen 8-) .

Nach 4 Wochen intensiver Beschäftigung mit Centered Learning bin ich inzwischen überzeugt, dass es wirkt - weil ich merke, dass und wie es bei mir wirkt.

Allerdings nur - und ich glaube, das ist der Schlüssel zum Erfolg - durch das kontinuierliche Üben und Dranbleiben. Einmal die Übung gemacht und dann nie wieder - das bringt genausowenig wie wenn meine Klienten bei mir ein Entspannungstraining lernen möchten und nach dem ersten Mal festsstellen - das bringt nix, also hör ich auf oder lass zuhause die Übungen weg.

Beim SpeedReadingTrainer begann ich mit genau 411 wpm, nach 4 Tagen lag ich bei 729 wpm, ab dem 10. Tag im vierstelligen Bereich mit niedrigstem Abschlusswert bei 1276 wpm. Das bedeutet für mich eine Verdreifachung der Lesegeschwindigkeit nach 14 Tagen bei jeweils 2x täglichem Üben - ich bin begeistert! :-D

Auch von der Neuro-CD bin ich sehr angetan - die damit erreichte Entspannung empfinde ich persönlich als sehr tief und erholsam, und es waren tatsächlich die Kleinigkeiten, die sich nach kurzer Zeit positiv veränderten:
Die Namen meiner Klienten konnte ich mir noch schneller merken als sonst, ich wusste genau, wo ich gewisse Textpassagen in einem Fachbuch finde, als ich für meine Dissertation nochmal Veränderungen einpflegen wollte. Die Zuversicht und vor allem die Motivation stieg, auch meine nächste Herausforderung zu meistern, die relativ viel Lerninhalte erfasst (Medizinstudium).

Und schließlich der SelbstlernKurs - vielleicht kam ich so gut mit ihm klar, weil er eine Zusammenfassung dessen darstellt, was mir bisher bekannt war, ich jedoch erst jetzt konkret und bewusst anwende - mit den Loci-Ankern und den Action-Movies, die vor allem mir als Linkshänder (und somit bevorzugtem Rechtshirner) einfach Riesenspaß machen. :-)

Das Einzige, was ich noch verstärkt üben werde, ist das Mindmapping und das Mentale Fotografieren - von daher freue ich mich schon aufs 60-Tage-Integrationsprogramm und die nächsten Schritte, um dran zu bleiben.

Ich möchte gerne die Trainerausbildung machen - hatte ich Dir ja schon gesagt, aber nu weiß ich es für mich...sowohl für Erwachsene als auch für Kinder - das wäre die ideale Unterstützung für meine hochbegabten Klienten (ich arbeite ja so gut wie ausschließlich mit HB-lern, die bekanntlich nie gelernt haben zu lernen, weil es auch so ging und das linkshirnige "Schullernen" einfach nur ne Katastrophe ist).


Beste Grüße aus Kiel

Karin Joder, freiberufliche Diplom-Psychologin und Master of Public Health (MPH)

Hier erfahren Sie mehr...

Hallo Tom,

eben habe ich meine 10. Trainingseinheit absolviert. Die Lesegeschwindigkeit hat bis zu 880 WpM betragen (Vortest heute), nach 290 WpM am Anfang, weitere Steigerungen erscheinen mir möglich. Hatte heute erstmalig angenehmes Lesegefühl bei der Hin-und-her-Zeilenfreigabe (auch bei 1900 oder so WpM). Ich bin sehr gespannt auf die Übungen zur Erfolgssicherung. Die Trainingseinheiten einfach zu wiederholen ist sicher auch kein Fehler. Bei der Lektüre der Tageszeitung nehme ich inzwischen gezielt zwei Spalten auf einmal, was das das Lesen interessanterweise sogar anregender macht. Insgesamt ein sehr sinnvolles Programm! In diesem Sinne: Weiter so!

Lars Labryga, Jurist, Berlin


Hallo Herr Freudenthal,

habe Ihre Lesesoftware jeden Tag schwer im Einsatz. Und tatsächlich wird die Lesegeschwindigkeit fast jeden Tag etwas besser. Und auch im täglichen Lesen geht’s automatisch schneller, sogar ohne Inhalts-Verlust. Echt beeindruckend was Sie da entwickelt haben.

Viele Grüße,

Tim Reifenberger, 38 Jahre, bei Hameln


Sehr geehrter Herr Freudenthal,

ich möchte ihnen ein großes Lob aussprechen! Ihr Programm ist genial! Ich habe wieder Hoffnung mein Studium zu schaffen. Eben habe ich den Mini-Test von ihrem SRT gemacht und ein in meinen Augen grandioses Ergebnis erzielt. Von 217 wpm auf 298 wpm. Und das in nur ein paar Minuten. Wenn das so weiter geht... Es ist eine phantatische Idee ein Programm für diese Technik zu entwickeln.

Ich muss gestehen, dass ich mich bereits während der Schwangerschaft mit Speedreading beschäftigt habe. Allerdings nicht besonders erfolgreich. In meiner Situation scheint es aber die einzige Möglichkeit zu sein mein Studium zu schaffen. Das Studium ist schon schwer genug, aber Studium mit Kind ist anstrengender als ich es mir je habe vorstellen können. Lediglich am Abend und Nachts komme ich zum Lernen. Hinzu kommt, dass Jura einen vor Literatur, die gelesen werden muss, geradezu erschlägt! Schon oft bin ich vor Verzweiflung in Tränen ausgebrochen. Aber Dank ihrem SRT bin ich wieder zuversichtlich. Vorallem die Entspannungsübung habe ich als sehr angenehm und bereichernd empfunden. Ich konnte dadurch den ganzen Babystress und Unistress von mir abstreifen und mich tatsächlich nochmal vernünftig konzentrieren. Ein tolles Gefühl.

Jetzt hoffe ich nur, dass die Kosten für das Programm mein mageres Budget nicht zu sehr strapazieren. Hoffentlich habe ich Glück und kann eines zum Einführungspreis erwerben.

Ich wünsche ihnen ganz viel Erfolg und ein wunderschönes Restwochenende

Liebe Grüße aus der Eifel
Célia Klinkhammer


Hallo, Tom,

da du dich dahingehend "geoutet" hast, dass du gerne kleine Erfolgsstories liest, will ich dir gerne den Gefallen tun:

Der SRT ist genial und macht riesig Spass. Ich muss an dieser Stelle zugeben, dass ich die Handmethode ziemlich vernachlässige. Und doch: nach sechs Tagen habe ich eine Steigerung meiner Lesegeschwindigkeit von 86 % erreicht, ich bin echt gespannt, wie weit ich noch komme.

Übrigens: ich mache den Test immer morgens, kurz nach dem Aufstehen nach kurzer Morgengymnastik. Bisher hatte ich täglich eine mehr oder weniger große Steigerung, nur neulich gab es einen kleinen "Einbruch" bei der Geschwindigkeit. Die Erklärung war schnell gefunden: ich hatte vergessen, Wasser zu trinken!

Herzliche Grüße an alle Speedreader

Tamara Materna



Ein paar Monate später erreichte uns noch diese Email:

Hallo Tom,

heute kam wieder eine Mail aus deinem Hause und ich fühle mich erinnert, dass ich dir noch ein Feedback schuldig bin.

Es ist nun schon einige Monate her, dass ich den SpeedLearning Kurs online bei dir gemacht habe. Dem Feedback, das ich dir damals geschrieben habe, möchte ich nun gerne ein zweites folgen lassen - sozusagen ein Bericht über die "Nachhaltigkeit".

Ich habe parallel zum OnlineKurs den SpeedReadingTrainer angewendet und später dann auch die NeuroCD.

Allgemein:
Für mich war besonders hilfreich, zu erkennen, dass das Lernen wie auch alle anderen Lebensbereiche nicht nur vom Kopf bestimmt werden kann. Dass man mit einer positiven inneren Haltung besser lernt, war mir zwar schon vorher klar, aber erst deine Ausführungen über die Mechanismen, die hinter Lernhemmnissen liegen und über die Strategien, die dagegen eingesetzt werden können, versetzen mich in die Lage, diese Haltung auch immer zu erreichen. Es ist eben ein großer Unterschied, ob man sich nur gedanklich positiv einstellt oder auch gefühlsmäßig (ähnlich dem Unterschied zwischen "wollen" und "tun").

Sehr wirkungsvoll war/ist dein 60-Tage-Integrationsprogramm. Direkt nach dem Kurs ist man ja sozusagen erst auf halbem Weg und die Versuchung ist groß, auf die lange vertrauten Strategien zurückzugreifen, wenn das Neue noch schwierig und ungewohnt ist.
Auch wenn ich sehr sicher war, das im Kurs gelernte auch wirklich in den Alltag zu integrieren, möchte ich nicht ausschließen, dass ich ohne diese Unterstützung das Neue nicht intensiv genug gefestigt hätte.
Auch heute noch lese ich immer mal wieder in den Kurs-Unterlagen und hole mir ein Häppchen Motivation - und manches Mal muss ich lächeln, weil ich mich bei irgendeinem Schlendrian "ertappt" fühle.

Lesegeschwindigkeit:
Schon kurz nach offiziellem Ende des Online-Kurses war ich zwei Wochen im Urlaub. In dieser Zeit machte ich keinerlei Speedreading-Training, trotzdem war meine Lesegeschwindigkeit nach der Rückkehr gleich hoch wie vorher (ca. 1250 wpm, gestartet bin ich bei 380 wpm). Seither "pflege" ich dieses Niveau, indem ich ca. 1-2 Mal pro Woche eine SR-Trainingseinheit einlege.

Lernen:
Seit ich die Fachbücher nach deinem Vorschlag be- und verarbeite bin ich beim Lernen sehr erfolgreich und obendrein macht es richtig Spaß!
Das mentale Fotografieren scheint einen ganz speziellen Effekt zu haben: Ich habe den Eindruck, dass ich auch in den Büchern, deren Inhalt ich nicht gelernt, sondern nur gelesen habe, beim Nachschlagen einzelne Textstellen sehr viel schneller finde als früher, wenn ich oft nur erinnerte, dass ich das "igendwo" doch schon gelesen hatte.

Gedächtnis:
Anfangs hatte ich ziemlich Schwierigkeiten damit, "Filme" zu produzieren, die Loci-Geschichte ging schon eher. Inzwischen sind Einkaufszettel und To-Do-Listen weitgehend passé - und meine Umgebung wundert sich über mein gutes Gedächtnis.
Für mich hat sich ergeben, dass die kinästhetische Komponente noch wichtiger ist als die visuelle. Wenn ich z.B. Waschmittel einkaufen will und mir das als Schaumberg auf den Kopf setze, "sehe" ich nicht den weißen Schaum, sondern "höre" das Knistern, wenn die Bläschen zerplatzen.

Es gäbe noch eine Menge über meine persönlichen Erfahrungen zu berichten, aber ich will es dabei belassen. Zusammenfassend: Ich bin sehr froh, dass ich diesen Kurs gefunden habe, bin hoch zufrieden über das Ergebnis und danke dir für dieses wunderbare Instrumentarium. Ganz besonders hervorzuheben ist deine unglaublich wohltuende Art der Vermittlung: stets locker, sofort eingängig, intensiv betreuend und hoch motivierend. Ich werde deine Arbeit ohne Einschränkung weiterempfehlen.

Mit herzlichen Grüßen
Tamara Materna

Hier erfahren Sie mehr...

Hallo Frau Sänger,

Was das Lesen angeht, ich lese nach wie vor viel lieber als früher, muß aber feststellen, daß ich seit Wochen auf dem selben Speed-Niveau stehen bleibe. Ich weiß auch nicht, wie ich das noch steigern könnte. Dazu muß ich sagen, daß meine Lesegeschwindigkeit sicher für andere ein Witz wäre, denn ich habe mit 96 Worten begonnen (ich war früher Legastheniker) und stehe jetzt bei ca 190 - 220 Worten.

Roland John, 56 Jahre alt, wohnt in Niedersachsen


Lieber Tom,

anbei meine bisherigen Bemühungen beim Speed-Reading.

Habe jede Übung 2 Mal gemacht. Steigerung im Vortest in Bezug auf den Ausgangswert auf das ca. 2,5 fache. Interessant, dass der Nachtest häufig etwas langsamer als der Vortest bewältigt wurde. Habe den Eindruck, dass ich im Nachtest immer mehr auf Verständnis gelesen habe. Am besten fand ich die Übung mit den schwarzen Balken. Ein Angebot mit längeren Übungstexten wäre schön.

Mache jetzt mit Speed-Learning weiter. Bei den Texten hilft mir Speed-Reading schon enorm.

Gruß

Priv. Doz. Dr. Frank-Chris Schoebel, MBA, Universität Düsseldorf


Was ich für mich persönlich feststellen konnte war schon beim ersten Durchlauf erstaunlich. Ich hatte das Gefühl ein erweitertes Gesichts- bzw. Augenfeld zu haben. Es war schon verblüffend.

Ursel Bayer


Hallo Tom,

ich bin meinen Fortschritten im Augenblick sehr zufrieden, kann`s kaum glauben. Ich hab innerhalb 1 Woche mein Lesetempo fast verdoppelt! Wenn's denn so bleibt....

Ich bin froh, dass ich gleichzeitig mit dem Trainer als auch dem Selbstlernkurs arbeite, denn Worte zählen und Zeit messen würde mir keinen Spaß machen. Der Trainer ist optimal als Ergänzung zu der Theorie im Selbstlernkurs.

Heidi Rau


Hallo Tom,

ohne Speedreading könnte ich mir gar nicht mehr vorstellen etwas lesen zu müssen. Die Fähigkeit zu besitzen selbst zu entscheiden, was ich wie schnell lesen will und was ich von diesem Text tatsächlich auch im nachhinein behalte möchte, ergibt für mich die Perspektive tatsächlich Herr über die eigenen Fähigkeiten zu werden!!

Bis bald

Thomas


Hallo,

ich habe alle 10 Lektionen des SpeedReadingTrainers bearbeitet. Die Steigerung ist sehr gut: von ursprünglich 278 (1. Vortest) auf 536 (10. Vortest) bzw 613 (10. Nachtest)...

Viele Grüße

Matthias Feinmüller


Hallo Herr Freudenthal,

gerne komme ich Ihrer Aufforderung nach, meine Erfahrung mit dem SpeedReadingTraining mitzuteilen:

Nach 10 Tagen hat sich meine Lesegeschwindigkeit von 170 auf 443 gesteigert. Alle 10 Übungseinheiten habe ich nun durchlaufen und ich bin begeistert.

Da ich leidenschaftliche Fotografin bin, habe ich eine wunderbare Erfahrung machen können: Beim Lesen habe ich vorher die Worte wie durch ein Teleobjektiv wahrgenommen, nun lese ich wie durch ein Weitwinkel.

Und noch eine Veränderung hat sich in dem Zusammenhang ergeben: Meine Schreibmaschinengeschwindigkeit von 225 Anschlägen pro Minute, hat sich ebenfalls erhöht.

Es wird immer gerne behauptet, Lesen sei, wie Kino im Kopf. Mit Hilfe des SpeedReading, läuft es aber nun auch so schnell ab, wie ein Kinofilm und das finde ich fantastisch…

Margit Schweizer, 41 Jahre


Hallo Tom,

ich habe den SpeedReadingTrainer in der 20 Tage-Variante durchgeführt. Es ist genial. Mein Lesetempo hat sich vom 181 wpm auf 943 wpm erhöht. Dabei verstehe ich dann allerdings noch nicht jedes Wort, aber der Sinn kommt rüber und wenn es interessant ist, weiss ich ja, wo ich nachlesen muss.

Ich arbeite in einer Steuerberatungsgesellschaft. Da ist viel zu lesen, auch nicht immer nur Sinnvolles. Von daher ist ein SpeedReadingTrainer genau richtig, um noch schneller die wichtigen Passagen in Texten zu finden.

Insgesamt ein gutes Programm.

Viele Grüße

Gerhard Schneider, München


Hallo Tom,

ich habe Dir schon im November meine Erfahrungen gemailt, vielleicht ging die Mail ja auch verloren. Egal...
Ich war ein sehr langsamer Lesen (110 WpM). Durch Erfahrungen mit Buzan konnte ich einige Probleme ausräumen.
Mit deinem SpeedReadingTrainer habe ich im Juni 07 bei 210 WpM angefangen. Durch regelmäßiges Training bin ich heute bei 500 - 600 und gutem Verständnis. Auch zwischen 1000 - 2000 kann ich alle Wörter sehen. Ich hoffe das Verständnis stellt sich auch noch ein!!!

Von Deinem SpeedLearningKurs bin ich ebenfalls beeindruckt.
Ich mache mir sehr viele Mindmaps von meinem Lernstoff. Besonders die akkumulierende Wahrnehmung hilft mir, diese auch zu merken. Eine sehr gute Ergänzung zu Deinem vermittelten Wissen ist die Kombination mit Gregor Staub, so kann ich schwierigere Mindmaps in Geschichten umwandeln.

Ich ziehe großen Nutzen aus Deinen Empfehlungen und freue mich, dass ich auf Deine Internetseite aufmerksam wurde.

Mach weiter so!

Gruß
Thomas Gutsche aus Thüngen


Hallo Herr Freudenthal,

Heute ist der 8. Tag meines Trainings und ich habe gerade zum ersten Mal die 5. Übungseinheit durchgeführt. Entsprechend Ihrer Empfehlung mache ich jede Übung zweimal, bevor ich zur nächsten gehe.
Am ersten Tag war das Ergebnis des Vortests gerade mal 158 WpM, im Nachtest immerhin schon 271 WpM. Heute war das Ergebnis im Vortest 494 WpM und im Nachtest 604 WpM!!!
Das ist wirklich fantastisch. O.K., beim schnellen Lesen habe ich noch oft den auch in Ihren Tipps beschriebenen Effekt, dass das Verständnis teilweise nicht ganz mitkommt. Immer wieder kommt es auch vor, dass ich in die alte Gewohnheit des Lesens Wort für Wort zurückfalle, aber insgesamt ist die Steigerung nach dieser kurzen Zeit wirklich gewaltig und begeisternd!

Also zunächst einmal vielen Dank für die Entwicklung dieses fantastischen Programms, der Zeitgewinn, den ich schon jetzt dadurch habe, steigert meine Lebensqualität und führt auch zu viel mehr Spaß beim Lesen!

Viele Grüsse,

Ingo Schmied

Hier erfahren Sie mehr...

Schneller Lesen Und Trotzdem Mehr Behalten    - Gratis Webinar -
Lernen Sie in diesem Webinar die wichtigsten Techniken, um sich schnell, sicher und stressfrei neues Wissen einzuprägen - für mehr Erfolg in Beruf, Weiterbildung oder Studium.

x