Schnell-lese-Technik

Schnell-lese-Technik – irrelevante Inhalte ausfiltern

Nach der guten Resonanz zum letzten Beitrag, bei dem ich ein Tool vorstellte, welches die beste Speed Reading Methode im Internet unterstützt, freue ich mich heute einen weiteren Quantensprung in Ihren Speed Reading-Bemühungen zu erreichen.

Jeder kann Inhalte publizieren

Das große Problem bei Informationen im Internet ist, dass jeder Mensch Inhalte publizieren kann und mit einem entsprechenden Hintergrund in der Gestaltungslehre uns auf den ersten Blick das Gefühl geben kann, dass wir einer Quelle vertrauen können. Doch es kann sich bei diesen Quallen um Seiten handeln, die ein Schüler oder irgendjemand ohne Qualifikationen verfasst hat.

Wie ärgerlich wäre es für Sie eine solche Seite Minutenlang zu lesen, um später darauf zu kommen, dass Sie ihre Zeit verschwendet haben, weil alle Informationen erfunden waren?

Darum ist ein der größten Zeitersparnisse im Prozess der Lese-Technik, alle vertrauenswürdigen Informationen vorher herauszufiltern. Doch wie?

Vertrauenswürdige Inhalte erkennen

Die meisten Menschen lesen sich stets nur die ersten drei Ergebnisse in Suchmaschinen durch oder klicken auf eine Werbung. Diese erkennt man an dem hinterlegten Farbton oder daran, dass sie auf der linken Seite neben den eigentlichen Ergebnissen zu finden sind.

Meine Methode zum Filtern ist die, dass ich die ersten 15 bis 20 Seiten jeweils in einen neuen Tab öffne und mir danach schnell einen Überblick überschaffe, indem ich einfach alle durchklicke. Wenn Sie beim Klicken eines Links die Strg-Taste gedrückt halten, so öffnet sich die Seite stets in einem neuen Tab. So können Sie ohne weiteres 20 Seiten auf einmal öffnen.

Design und Art analysieren

Analysieren Sie nun als erstes die Art der Seite. Schon im ersten Moment erkennen sie staatliche Seiten und die Seiten von angesehenen Instituten. Hier werden Sie sich leicht tun, relevante Informationen zu finden, denen Sie vertrauen können.

Bei allen anderen Seiten bedarf es einer weiteren, kleinen Analyse, die wiederum nur kurz andauert.

Autor analysieren

Finden Sie etwas über das Leben des Autors heraus. Wer hat den Artikel geschrieben bzw. wer betreibt die Website. Mit Strg+F können Sie die Seite durchsuchen und bei Eingabe von „Impressum“ das Impressum finden. Öffnen Sie es kurz in einen neuen Tab und finden Sie den Autor in google. Sollten weitere gute Artikel vorhanden sein, so steigt die Chance, dass Sie den Artikeln vertrauen können.

Sollen Sie sehr viele Rechtschreibfehler oder ähnliche Hindernisse entdecken, überlegen Sie nicht lange und springen Sie zum nächsten Ergebnis weiter.

Schneller Lesen Und Trotzdem Mehr Behalten    - Gratis Webinar -
Lernen Sie in diesem Webinar die wichtigsten Techniken, um sich schnell, sicher und stressfrei neues Wissen einzuprägen - für mehr Erfolg in Beruf, Weiterbildung oder Studium.

x