Schneller Lernen mit dem richtigen 4-MatSchneller Lernen mit dem richtigen 4-Mat

Wenn Sie Ihr Lernen an Ihrem Lerntyp ausrichten, lernen Sie schneller und effizienter

Vielleicht haben Sie schon einmal davon gehört, dass sich Menschen darin unterscheiden, wie Sie am besten lernen.
Anders gesagt: Nicht jeder lernt auf die gleiche Weise, gleich gut.

Während der eine am besten lernt, wenn er sich Sachen durchliest, lernt ein anderer vielleicht besser, indem er Sachen selbst ausprobiert, während ein Dritter wiederum am besten lernen kann, wenn er sich mit anderen über das Gelernte austauscht.
Jeder Mensch lässt sich also, mehr oder weniger eindeutig, einem bestimmten Lerntyp zuordnen. Lernt man seinem Lerntyp entsprechend, geht Lernen schneller und einfacher, als wenn man gewissermaßen gegen seinen Lerntyp arbeitet.

Lernen Sie die Lerntypen kennen

Eine gängige Einteilung der Lerntypen ist die Unterscheidung nach den folgenden 4 Grundkategorien:

• Warum-Lerner:
Dieser Lerntyp will Begründungen erfahren: Warum lernt er, welches seiner Probleme wird damit gelöst? Was sind Anwendungsmöglichkeiten? Gibt es Beispiele?

• Was-Lerner:
Lerner dieses Typs möchten möglichst viele Fakten wissen und Kontrolle erlangen, indem Sie nach Informationen verlangen.

• Wie-Lerner:
Bei diesem Lerntyp steht das Praktische im Vordergrund. Wie-Lerner versuchen herauszufinden, wie etwas funktioniert. Sie wollen ausprobieren oder etwas demonstiert bekommen.

• Was-wenn-Lerner:
Dieser Lerntyp ist daran interessiert herauszufinden, was er davon hat, wenn er dies oder das jetzt lernt. Wozu kann er das Gelernte gebrauchen? Welche Möglichkeiten eröffnet es ihm?

Natürlich ist niemand einem dieser Lerntypen allein zuzuordnen, jeder von uns vereinigt alle 4 dieser Grundkategorien. Aber in der Regel ist eine von diesen bei jedem Menschen besonders ausgeprägt.

Welcher Lerntyp sind Sie?

Wenn Sie sich das Lernen leichter machen möchten, versuchen Sie herauszufinden, welcher Lerntyp Sie sind und Ihr Lernen schwerpunktmäßig an diesem auszurichten.
Ist es Ihnen vielleicht besonders wichtig herauszufinden, warum Sie etwas Lernen? Oder sind Sie mehr daran interessiert möglichst viele Fakten und Informationen zu sammeln, also möglichst viel über das „Was" herauszufinden?
Vielleicht ist es Ihnen aber auch wichtiger herauszufinden, wie Sie das Gelernte anwenden können oder aber Ausnahmefälle und deren Anwendungen (Was wenn?) zu finden.

Andere Lerntypen nicht vernachlässigen

Egal welcher Lerntyp Sie sind, versuchen Sie – bei aller Konzentration auf diesen – auch die anderen Grundkategorien zu „bedienen“. Stellen Sie sich die Fragen Warum?, Was?, Wie? und Was wenn? bei jedem Text, bei jedem Lernstoff, den Sie lernen wollen.
Finden Sie die entsprechenden Antworten, dann können Sie sicher sein, dass Sie die wesentlichen Lerninhalte in Erfahrung gebracht haben.

Für weitere Tipps, Tricks, Strategien und Methoden zu schnellerem Lesen und Lernen klicken Sie bitte hier: www.Centered-Learning.de/SpeedReading-oder-Lernen-lernen

Sagen Sie mir was Sie denken

Schneller Lesen Und Trotzdem Mehr Behalten    - Gratis Webinar -
Lernen Sie in diesem Webinar die wichtigsten Techniken, um sich schnell, sicher und stressfrei neues Wissen einzuprägen - für mehr Erfolg in Beruf, Weiterbildung oder Studium.

x