Speed Reading

Speed Reading oder Lesestrategien...

Womit geht schneller Lesen am besten (um neues Wissen aufzunehmen)?


Texte Wort für Wort mit durchschnittlichem Lesetempo zu lesen – das kann sich angesichts der täglichen Informationsflut heute eigentlich keiner mehr leisten. Aber was ist die Lösung? Geht es eher um Speed Reading oder sollte man besser Lesestrategien verwenden? Erfahren Sie hier die Vor- und Nachteile beider Wege...

Fragen unserer Kunden zu SpeedReading, Lernen und Gedächtnistraining

Wir haben in letzter Zeit viele Rückmeldungen von unseren Kunden bekommen - darunter waren auch eine Menge Fragen.
Eine war zum Beispiel, ob Lesestrategien denn Sinn machen würden, wenn man noch nicht 2000 Worte pro Minute lesen kann.

Zum Glück kann man diese Frage mit einem klaren JA beantworten, weil Speed Reading lernen und Lesestrategien im Prinzip zwei völlig unterschiedliche Dinge sind.

SpeedReading versus Lesestrategien


SpeedReading auf der einen Seite ist die Erhöhung des Tempos mit dem Sie „normal“ lesen - also von links nach rechts mit den Augen über die Zeilen gleiten. Eigentlich gleiten die Augen nicht, sondern springen von Punkt zu Punkt, aber das ändert nichts am Grundprinzip.

Das Tempo dieses Vorgangs zu erhöhen - das bezeichnet man normalerweise als SpeedReading. Sinnvoll aufgebautes SpeedReading-Training führt dann dazu, dass sich um Beispiel Ihr Blick weitet; Sie also nicht mehr ein Wort nach dem anderen fixieren, sondern zwei oder später vielleicht sogar drei oder vier gleichzeitig erfassen.

Und da sich die Verweildauer pro Sprungpunkt meist nicht wesentlich ändert (also die Zeit, die das Gehirn braucht, um den Worten eine sinnvolle Bedeutung zuzuweisen), erhöht sich allein dadurch schon das Lesetempo erheblich.
Dass das funktioniert, wissen wir aus Erfahrung, weil jeden Tag Hunderte von Lesern zum Beispiel mit dem SpeedReadingTrainer üben, und die Ergebnisse direkt erleben können.

SpeedReading auf diese Art zu trainieren, spart nicht nur Lesezeit (das ist offensichtlich, wenn ich doppelt so schnell mit dem Text fertig bin :-), sondern hat auch noch den Riesenvorteil, dass ich mein Lesetempo variieren kann.

Ohne SpeedReading-Training ist das praktisch nicht möglich – ist aber sehr wichtig, wenn ich zum Beispiel Passagen im Text sehe, die für mich im Moment nicht wichtig sind. Ein „SpeedReader“ kann dann schneller werden, bis wieder etwas Wichtiges kommt. Ein normaler Leser kann das nicht und vergeudet Zeit.

Und damit sind wir bei dem zweiten Teil – den Lesestrategien.

Dabei geht es im Prinzip um alles was VOR dem eben beschriebenen Lesevorgang passiert.

Also zum Beispiel die Leseabsicht finden. Entdecken, was das Thema mit meinen eigenen Zielen zu tun hat. Oder sich einen Überblick verschaffen.

Auch diese Techniken sparen Ihnen Zeit, weil Sie lernen das Wichtige vom Unwichtigen zu trennen und Dinge weglassen, die für Sie im Moment nicht relevant sind. Außerdem erhöhnen gute Lesestrategien die Konzentration, die Motivation und das Verständnis.

Aber grundsätzlich sind Lesestrategien unabhängig von Ihrem Lesetempo, weil man sie meist VOR dem eigentlichen Lesevorgang einsetzt.

Darum muss man auch nicht warten, bis man 2000 Worte pro Minute lesen kann, um damit anzufangen :-)

Eine Einschränkung gibt es aber doch...

Die Umsetzung einer Lesestrategie kann allerdings erheblich effektiver werden, wenn ich auch schneller lesen kann.
Lesen muss ich ja in jedem Fall, aber vor allem kann ich als schneller Leser das Lesetempo bei unwichtigen Passagen bis zum Skimmen steigern und bei wichtigen Teilen im Text wieder verlangsamen. Und dann nehme ich die wichtigen Informationen natürlich schneller auf, wenn ich SpeedReading beherrsche.

Fazit – erst SpeedReading UND Lesestrategien zusammen bringen Ihnen die größte Zeitersparnis.

Für weitere Tipps, Tricks, Strategien und Methoden zu schnellerem Lesen und Lernen klicken Sie bitte hier: www.Centered-Learning.de/SpeedReading-oder-Lernen-lernen

Sagen Sie mir was Sie denken

Kommentare (1)

  • Finde ich gut, dass so zu unterteilen. Ist auch meine erfahrung, dass Speedreading etwas anderes ist als die Anwendung von Lesestrategien. Beides zusammen aber nochmal krass intensiver vorantreibt.

Schneller Lesen Und Trotzdem Mehr Behalten    - Gratis Webinar -
Lernen Sie in diesem Webinar die wichtigsten Techniken, um sich schnell, sicher und stressfrei neues Wissen einzuprägen - für mehr Erfolg in Beruf, Weiterbildung oder Studium.

x