Fachwissen "Ich habe viele Fachbücher und wie schaffe ich es all das Fachwissen im Büro zur Verfügung zu haben?"

Diese Frage hat uns ein Kunde neulich gestellt und dahinter steckt meistens ein ganz großes Mißverständnis in Sachen Lesen und Lernen. Ich will Sie jetzt nicht mit gigantischen Zahlen in Bezug auf die Informationsflut langweilen oder mit der Erkenntnis, dass wir heute täglich mit so vielen Informationen bombardiert werden, wie ein durchschnittlicher Mensch im 15.Jahrhundert in seinem ganzen Leben. Aber Fakt ist - wir haben heute mehr Fachinformationen zu unserer Verfügung als wir jemals lesen könnten – selbst wenn wir von heute an nichts anderes mehr tun würden als Fachbücher und –Artikel “speed-readen”.

Und trotzdem haben wir irgendwie das Gefühl, wir müssten alles lesen,

was uns per Email, Internet-Text, Memo, Fachartikel oder Buch über den Weg läuft. Die rationale Erkenntnis, dass dies per se nicht möglich ist, scheint da wenig zu ändern. Woher kommt dieses Gefühl eigentlich? Im Wesentlichen daher, dass wir verlernt haben, selbstverantwortlich zu entscheiden was wirklich wichtig ist und was nicht. Wir vermuten unbewusst, dass wir ein Fachbuch zum Beispiel komplett lesen müssten - denn schließlich ist es von einem Experten geschrieben worden und die wissen ja, was alles zum Thema gehört und darum wichtig ist (darum sind sie ja Experten :-)

Was wir wirklich brauchen, ist zweierlei:

1. Ein zuverlässiges Kriterium, um zu sicher zu entscheiden, was wir wirklich lesen müssen und was wir getrost weglassen können. Das gilt für die Auswahl der Bücher genauso wie für die Auswahl der zu lesenden Inhalte IN dem Material. 2. Den Mut, die daraus folgenden Entscheidungen auch wirklich umzusetzen. Anders ausgedrückt – dieses Kriterium zum Referenzpunkt unseres Lese- und Lernverhaltens zu machen. Für die meisten Menschen gar nicht so einfach. Das erfordert Umdenken, Mut und die Bereitschaft, eigene Entscheidungen wichtiger zu nehmen, als die Meinungen der Experten. Man könnte auch sagen – Selbstverantwortung im Gegensatz zu Autoritätshörigkeit. Aber wenn wir das schaffen, dann löst sich der Stress mit der Informationsflut plötzlich in Luft auf. Im Gegenteil – sie wird dann ein Segen – eine unerschöpfliche Quelle an Informationen, die wir nutzen können, wann immer wir sie brauchen. Und erst dann macht das Lesen wieder Spaß, wird schneller und wir lernen auch mehr vom Gelesenen. Im aktuelllen Video in der Academy zeige ich Ihnen nicht nur welches Kriterium Ihnen ermöglichen wird, sicher und stressfrei durch die Informationsflut zu kommen und vor allem sehr viel mehr zu lernen von dem was Sie gelesen haben. Sondern auch ganz praktisch, wie Sie das Ganze in Zukunft so angehen müssen, dass Bücherberge, Email-Inboxen und betriebsinterne Informationen Ihren Schrecken verlieren. Für weitere Tipps, Tricks, Strategien und Methoden zu schnellerem Lesen und Lernen klicken Sie bitte hier:www.Centered-Learning.de/SpeedReading-oder-Lernen-lernen

Sagen Sie mir was Sie denken

Schneller Lesen Und Trotzdem Mehr Behalten    - Gratis Webinar -
Lernen Sie in diesem Webinar die wichtigsten Techniken, um sich schnell, sicher und stressfrei neues Wissen einzuprägen - für mehr Erfolg in Beruf, Weiterbildung oder Studium.

x